Friday, June 28

Thursday, June 20

besser du gehst bevor ich den mund öffne, denn meine lippen sind kaputt vom lügen. ich hab' geweint und geweint, mit tränen in den augen und 'nem lächeln auf den lippen. jeder glaubt's, nur ich nicht. ich hab' gekämpft und gekämpft, nur um immer wieder aufzugeben. rückschläge gehören dazu, doch mein ganzes leben fühlt sich an wie einer. wohin mit mir? kann ich gehen wann ich will? kann ich gehen?

Saturday, June 8

gegen nachmittag treff' ich bei hannah ein, sie holt mich vom bahnhof ab und wir gehen erst mal bier kaufen und fahren dann in einem völlig überhitzten bus zu ihr. legen uns in den garten, drehen die musik auf und machen die shisha an. nach einiger zeit kommen spontan ein paar freunde von ihr vorbei, wir chillen im garten, machen uns irgendwann was zu essen und packen dann zusammen, weil die jungs noch mit uns in irgendeinen biergarten wollen. wir laufen los, das wetter geht nicht geiler. laufen durch die wunderschöne altstadt (wieso kann ich nicht in dieser stadt wohnen?) und kommen irgendwann beim biergarten an. am anfang ist es etwas seltsam, da wir die jüngsten sind. alle sind 18+ und haben jetzt ihr abi in der tasche. doch nach ein paar bier geht das alles klar. die location ist der hammer, direkt am fluss. gegen halb 12 stehen wir auf und gehen auf die andere uferseite, trinken ein bisschen wein und überlegen, was wir noch tun können. wir entscheiden uns, in 'ne shisha bar zu fahren. hannah und ich fahren mit einem von den jungs, weil wir nicht laufen wollen. als wir auf den parkplatz kommen fragt hannah 'was fährst du für ein auto? nicht das rote cabrio da hinten, oder?', alex lacht und als er den schlüssel umdreht und die fahrertür aufspringt, schreien wir erst mal, weil es bei dem wetter einfach kein besseres gefährt gibt. ein altes cabrio von vw, richtig richtig nice. hannah schwingt sich nach hinten, ich mich auf den beifahrersitz. wir fahren vom parkplatz, es ist warm, aus den lautsprechern dringt eminem und wir kurven durch die fast leere stadt. hände hoch. wirklich genial. hannah und ich bleiben nicht lange in der shisha bar, um kurz vor 1 hauen wir ab und laufen zu ihr. voll gut, gut voll. bei ihr räumen wir erst mal ihren kühlschrank leer und legen uns schließlich schlafen. freunde, das war echt mit einer besten abenden meines lebens. auch wenn die fotos wie immer etwas bitter sind, hahaha


Wednesday, June 5




danke für jede minute.

Tuesday, June 4

in ein paar stunden bin ich 17 und eigentlich ist es nicht mal der rede wert. ich werde morgen die mathe klausur so übel verkacken, aber was soll's. die versetzung schaff ich so oder so. denke ich zumindest. ja, wird schon. hatte gestern und heute schulfrei, eigentlich genug zeit um für mathe zu lernen, aber ich krieg's nicht hin mich länger als 2 stunden damit zu beschäftigen ohne in tränen auszubrechen. mal sehen wie's wird. gott, ich hasse dieses alter. ich hasse diese umgebung. werde mich morgen in der mittagspause mit meiner hannah, bier und kippen irgendwo hinchillen und den tag begießen. noch 365 tage bis ich 18 bin. viel zu viel.