Saturday, January 26

"nevenka, du könntest dich ruhig auch mal beim rewe bewerben." nein, könnte ich nicht. tut mir leid, ich bin nicht so toll wie andere kinder, die sich mit ihren 16 oder 17 jahren schon 'nen job suchen. "siehst du, deine schwester hat jetzt ein stipendium, sie ist eben ehrgeizig im gegensatz zu dir. sie war nie so viel unterwegs wie du und hat sich immer hinter die sachen geklemmt. wenn man was erreichen will, muss man eben was dafür tun. du musst jetzt auch nicht so zickig werden, deine schwester war in solchen sachen einfach schon immer besser als du." fickt euch. ich kann es verdammt nochmal nicht mehr hören. ihr macht mich kaputt, verdammt. ihr zestört mich. nachdem meine schwester letztes jahr ihr 1,0 abi gemacht hat, hat es ewig gedauert bis das deine-schwester-ist-hier-und-da-besser-als-du-gelaber aufgehört hat und jetzt geht es schon wieder los. ich habe das alles verdrängt und jetzt kommt es wieder hoch, weil ihr eure fresse nicht halten könnt, weil ihr mich nicht akzeptiert und nicht schätzt. ich weiß, dass ich nicht in alte muster zurückfallen darf, doch es ist so schwer. ein großes 'fick dich' an euch alle. ich will einfach nur weg von hier. ich weiß, ich bin nicht gut genug und ich werde es nie sein. manches ändert sich nie.

2 comments:

  1. oh man. nicht schön was deine eltern da sagen.
    ich habe zwar keine geschwister, muss mir sowas aber auch immer anhören, weil es meiner familie nie gut genug war, was ich bisher erreicht habe. in letzter zeit herscht zwar wieder ruhe, doch ich merke es, wenn ich wieder mit den anderen jugendlichen in meinem alter verglichen werde, dass ich niemals die tochter bin und sein werde, die sich zumindest meine mutter gewünscht hat.

    wie auch immer. hör nicht auf das gequatsche, geh deinen weg und mach dein ding. du bist sehr wohl gut genug! aber ich kenn den gedanken. kommt mir ebenfalls häufig in den sinn.
    fühl dich umarmt.

    alles liebe♥

    ReplyDelete