Thursday, January 3

ich weiß nicht wieso, aber irgendwie ist die letzte zeit alles wieder ein riesen großer abfuck. in mir ist so ein chaos und ich glaube, dass ich selbst der auslöer dafür bin. gestern erstmal wieder schön stress zuhause, was auch sonst? ich wäre wieder so verschlossen geworden, so unnahbar. war ich jemals anders? ich kann mich nicht erinnern. ich bin eine kalte person, keine warmherzige. wäre eine große hilfe und ein großer fortschritt, wenn sich die leute mal damit abfinden würden. "aber okay, wenn du mir nicht sagst, was los ist, kann ich dir auch nicht helfen." wie soll ich bitte sagen was los ist, wenn überhaupt nichts los ist? ich werde noch wahnsinnig hier. ich ekel mich so vor mir selbst, ich ekel mich vor allem. ich will raus aus diesem haus, aus meinem zimmer, aus meiner haut. ich tue alles, um's mir irgendwie gemütlicher zu machen, doch es bringt einfach nichts. alles ist zu eng. ich putze, sauge mein zimmer, räume auf, bezieh' mein bett neu, geh' duschen und fühle mich dann immernoch schmutzig. es liegt an mir, mit mir stimmt etwas nicht und es kommt wieder. ich habe angst, dass alles wieder von vorne los geht. bin inzwischen so weit, dass ich die klinge weglegen kann, wenn ich sie in der hand habe. doch dafür hab' ich angefangen zu saufen, zu rauchen. das kann's doch nicht sein. wie tötet man etwas, das in einem ist? wie?


believe me, there’s no harder thing in this life i learned
than believing that happiness is within my arm’s reach 
and seeing that there is beauty in this world that i have been missing, 
and i don’t wanna miss no more.

these are the days that are putting wrinkles on my face, 
and i’ve been forced to admit that the slightest weight could bury me. 
and now the leaves are turning on the trees 
and there’s a map between me and what i need. 
i don’t know if it needs me, it feels like i’m sinking.

i’m throwing darts at a map, 
trying to remember where i left my heart last. 
so when the van’s packed up and the tank is filled with gas, 
we can make our way from the east coast to the west. 
and you could call,
or i’ll see you all next summer or next fall, 
and we can talk about the year we spent apart 
since the last time every city stole my heart.

No comments:

Post a Comment