Sunday, December 30

ja ok, silvester planung mal wieder umgeschmissen. sarah und ich wären eben nicht sarah und ich, wenn unsere pläne bestehen bleiben würden. vortrinken, shisha rauchen bei ihr und dann später auf irgendeiner hausparty aufschlagen. wissen nicht mit wem wir da feiern, aber hausparty klingt schließlich immer ganz gut. also doch keine neujahrsparty mit ihm, enttäuscht mich und macht mich traurig. und das fuckt mich ab, denn das schlimme ist nicht, dass er es ist, sondern das schlimme ist, dass ich ihn vermisse. wir haben 'ne offene beziehung, ne freundschaft + oder wie auch immer man es nennen mag und angeblich entwickeln sich daraus immer gefühle, doch davor habe ich so panische angst, dass mich die sehnsucht nach ihm, die ich habe, obwohl ich erst am freitag bei ihm gepennt habe, wirklich erschreckt. denke viel zu viel an ihn. wenn ich neben ihm aufwache und er mir die stirn küsst, die nasenspitze, die wangen und schließlich meinen mund. wir wissen beide, dass das zwischen uns mehr ist. mehr als freundschaft und sex. doch wir reden nie darüber und warum sollten wir auch? gefühle eingestehen bedeutet nie was gutes, deshalb ist es vielleicht ganz gut, dass wir silvester nicht zusammen feiern. doch ich bin trotzdem traurig, denn er wir wollten gemeinsam auf 'ne absturz party, uns unter'm feuerwerk küssen. das ist irgendwie schon wieder so süß, dass ich kotzen könnte. ich weiß, ich bringe mich wieder in schwierigkeiten. das ist alles schon wieder so zum kotzen, dass ich kotzen könnte


No comments:

Post a Comment