Saturday, December 29

ich hocke alleine im stadtpark, fresse mecces (ausgewogenes frühstück muss schließlich sein haha) und höre jack johnson. die sonne knallt mir in's gesicht und ich fühle mich eigentlich gut. die nacht war lang beziehungsweise kurz. hab' nicht zuhause gepennt, sondern mal wieder bei ihm. alles hat nach gras und rauch gerochen, doch es war immernoch besser als zuhause. hab' das erste mal gekifft, hätte ich mir sparen können- aber was spare ich mir schon? jetzt gibt's asi tv und chillerei, montag ist silvester und in's neue jahr starte ich ebenfalls mit ihm und vielen coolen leuten. es wird gut, denn ich weiß inzwischen, wohin ich gehöre. so einigermaßen zumindest.

No comments:

Post a Comment