Friday, December 21

du hast im kopf ein von gedanken kochendes hirn,
ein pochen hinter der stirn,
gedanken, die sich in labyrinthen verirren.
die wege sind wirr und die zukunft von unbestimmter farbe,
selbst die schlimmsten wunden vernarben.

No comments:

Post a Comment