Friday, November 30

und du willst jemand anders sein, wer kann das sein? mir fällt keiner ein. 
du willst nicht machen, was du machst,
trotzdem sitzt du wieder hier, schreibst die ganze nacht. 
falscher stolz, eitelkeit, dein leben, 

doch für das leben keine zeit. 
all die widersprüche totgeschwiegen
und mit dieser leere bücher vollgeschrieben. 


und ich schließe die augen vor all diesen fragen, 
weil es schwer ist die zweifel auf den schultern zu tragen. 
also schließ' ich die augen, um an etwas zu glauben. 


dinge kommen, dinge gehen. 
angst vor'm fallen, lieber für nichts mehr stehen. 
in den bilderfluten nichts mehr sehen
und dann mit wehenden fahnen untergehen. 


und du willst woanders sein, wo kann das sein? mir fällt nichts ein.
dicker schädel und 'ne dünne haut,
jeden kennen, aber niemandem trauen. 
alles ist gesagt und es will keiner hören.
es wär' so einfach, wenn's nicht so einfach wär'. 


und ich schließe die augen vor all diesen fragen,
ich bin müde vom zweifeln nach all diesen tagen.

1 comment:

  1. immer wenn es mir wieder schlecht geht ,
    lese ich mir deine worte durch die du
    bei mir hinterlassen hast und dann geht es mir
    immer besser .Ich bin so froh das du da bist
    und ich wünschte ich könnte auch so für dich da sein .

    danke <33

    ReplyDelete