Sunday, November 11

"Glücklich ist nicht derjenige, den die Leute so nennen, der über das große Geld verfügt, sondern der, dessen Hab und Gut geistiger Natur ist; er ist aufrecht, von erhabener Gesinnung, verachtet, was man allgemein bewundert, kennt keinen, mit dem er tauschen möchte, beurteilt einen Menschen nur nach seinem menschlichen Wert; keine Macht der Welt kann ihm seine Güter nehmen, Böses wendet er zum Guten; er ist sicher in seinem Urteil, unerschütterlich und furchtlos; ein Akt der Gewalt empört ihn, raubt ihm aber nicht die Fassung; wenn das Schicksal mit aller Kraft das gefährlichste Geschoss, das es hat, gegen ihn schleudert, wird er zwar leicht getroffen- auch das nur selten-, jedoch nicht verwundet. Alle übrigen Geschosse, durch die das Schicksal die Menscheit niederstreckt, prallen von ihm ab wie Hagel, der- ohne jeden Schaden für die Bewohner- prasselnd auf den Dächern aufschlägt und alsbald schmilzt."

No comments:

Post a Comment